Denkmalpflegerische Zielstellung Areal Burggäßchen 10, Sebnitz

Villa Areal Burggäßchen 10

Als Grundlage für eine zu erstellende Nutzungskonzeption beauftragte die Stadtverwaltung Sebnitz eine denkmalpflegerische Zielkonzeption für die Außenanlagen des Gesamtareals um die ehemalige Fabrikantenvilla Burggäßchen 10 in Sebnitz. Die Planung umfasste auch eine detaillierte Bestandsaufnahme und Analyse.

Das Areal mit dem Villen-/ Landhausgarten und den Gartenhäusern steht als Gartendenkmal unter Schutz und ist derzeit stark verfallen und sanierungsbedürftig.
Die Gartenanlagen um die Fabrikantenvilla wurden von Max Bertram, königlich-sächsischer Gartenbaudirektor, entworfen. Max Bertram veröffentlichte in seiner Publikation „Gärtnerisches Planzeichnen“ Gartenpläne ausgeführter Anlagen. Die Gartenanlage der Fabrikantenvilla Eugen Kaul ist darin enthalten. Die ursprüngliche Gestaltung ist in weiten Bereichen noch ablesbar.

Auftraggeber: Stadt Sebnitz
Planung: 2016-2018